Nachricht
  • EU e-Privacy Directive

    Diese Webseie nutzt Cookies zum managen der Authentication, Navigation, und weiterer Funktionen. Beim Benutzen unserer Webseite stimmen Sie zu, das wir Cookies nutzen und auf Ihrem Computer speichern.

    e-Privacy Directive Documente ansehen

    Sie haben Cookies abgeleht. Diese Entscheidung kann rckgngig gemacht werden.

Protokoll 3964 (r)

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Beitragsseiten

Die Prozedur 3964/3964R wurde von der Firma Siemens für die serielle Kommunikation ihrer SIMATIC-Steuerungen entwickelt und ist sehr weit verbreitet. Die Prozedur entspricht der Schicht 2 (Sicherungsschicht) des ISO/OSI-Schichtenmodells (ISO IS 7498).
3964 und 3964R unterscheiden sich nur dadurch, daß beim 3964R ein BCC mit übertragen wird. Auf der seriellen Schnittstelle wird V.24/RS-232 bzw. TTY/20mA Stromschleife verwendet

Die Prozedur 3964R ist ein asynchrones, bitserielles Übertragungsverfahren. Über die Verbindung werden Steuer- und Nutzinformationszeichen gesendet. Um jedes Zeichen beim Empfänger wiederzuerkennen, und um die fehlerfreie Übertragung zu kontrollieren, werden den gesendeten Zeichen weitere Bits voranbzw. nachgestellt.

Die Reihenfolge der Bits auf der Leitung ist:
SA I0 I1 I2 I3 I4 I5 I6 I7 SO
SA = Startbit
In = Informationsbit Nr.
SO = Stoppbit
Die Steuerzeichen für die Prozedur 3964R sind der Norm DIN 66003 für den 7-Bit-Code entnommen. Sie werden allerdings mit der Zeichenlänge 8 Bit übertragen (Bit I7 = 0). Am Ende jedes Datenblocks wird zur Datensicherung ein Prüfzeichen(BCC) gesendet.
Das Blockprüfzeichen wird durch eine exklusiv-oder-Verknüpfung über alle Datenbytes der Nutzinformation, inclusive der Endekennung DLE, ETX gebildet. Für die Informationszeichen ist kein Code vorgeschrieben (Codetransparenz).

Auf der 3964r Prozedur baut das bekannte RK512 Protokoll auf, welches in Schicht 4 eingeordnet ist. (Schicht 3 gibts bei einer Punkt zu Punkt Kopplung nicht). Da bei einer Heizungssteuerung aber keine SPS im Background läuft, ist eine Betrachtung des RK512 Protokolls an der Stelle hie rnicht nötig. Ich verweise da mal auf die entsprechende Fachliteratur