Nachricht
  • EU e-Privacy Directive

    Diese Webseie nutzt Cookies zum managen der Authentication, Navigation, und weiterer Funktionen. Beim Benutzen unserer Webseite stimmen Sie zu, das wir Cookies nutzen und auf Ihrem Computer speichern.

    e-Privacy Directive Documente ansehen

    Sie haben Cookies abgeleht. Diese Entscheidung kann rckgngig gemacht werden.

Infrarotfotographie - IR3

 

Eine Bösartigkeit ist allerdings immer noch versteckt: Alle diese Cams haben einen IR-Sperrfilter vor dem Sensor, der Infrarotlicht wegfiltern soll. Eigentlich klasse, aber wir wollen ja gerade Infrarot-Aufnahmen machen. Für den normalen DSLR-Einsatz ist ein Sperrfilter aber auch notwendig, da der Schärfepunkt des IR-Lichtes wo anders liegt als bei sichtbarem Licht und man sonst u. a. unscharfe Aufnahmen erhalten würde.
Als Ausnahme sei hier die EOS 20da genannt. Das a ist hier relevant, es handet sich hierbei um die Astro Version der 20d. Diese hat keinen eingebauten Sperrfilter und muss im Einsatz als normale DSLR einen IR-Sperrfilter vor dem Objektiv haben.Auch gibt es im DForum einen Spzialisten, der die Canon 5d so umbaut, das der Sperrfilter entfernt wird und durch ein Spezialglas mit gleichem Brechungsindex ersetzt wird. Auch hier gilt: Normaler Einsatz dann nur noch mit Sperrfilter vor der Optik.Der Sperrfilter verhagelt uns nämlich die Belichtungszeiten, dadurch, das dieser einen Großteil des IR-Lichtes wegfiltert, braucht man auch bei hellem Sonnenschein Belichtungszeiten im Sekundenbereich ! Ohne diesen Sperrfilter hat man die Möglichkeit, auch IR-Aufnahmen freihand zu machen.

Ok, deine Cam gehört also zu der Gruppe der DSLR mit denen prinzipiell Infrarotaufnahmen möglich sind? Alles klar, dann kommen wir zum nächsten Thema, dem Filter