Nachricht
  • EU e-Privacy Directive

    Diese Webseie nutzt Cookies zum managen der Authentication, Navigation, und weiterer Funktionen. Beim Benutzen unserer Webseite stimmen Sie zu, das wir Cookies nutzen und auf Ihrem Computer speichern.

    e-Privacy Directive Documente ansehen

    Sie haben Cookies abgeleht. Diese Entscheidung kann rckgngig gemacht werden.

Die erste Wasserkühlung

Bisher war ich als gelernter Elektroniker auch immer der Meinung gewesen,- Wasser und Ampere vertragen sich nicht. Aber da in heutigen PC´s ja eine derartige Verlustleistung existiert und dieser mit Luftkühlung nur mit exorbitantem Lärm beizukommen ist,- habe ich mich dann auch mal langsam mit den Alternativen einer Standart Luftkühlung auseinander gesetzt.

Zumal mein PC in meinem Schlafzimmer steht,- und bei Saugen bzw Encoden auch des öfteren mal Nachts durchläuft. Und dieser turbinenartige Lärm, vor allen Dingen, wenn die Lüfter ein wenig älter geworden sind und deren Lager so langsam aber sicher den Geist aufgeben, mir des Nachts des öfteren auf den Geist geht.
Und so studierte ich die Weiten des Internet, diverse Foren und Hersteller, um mich letztlich dazu zu entscheiden, mir eine erste Wasserkühlung der Fa. Aqua-Computer zuzulegen. Ich fand die Komponenten optisch sehr schön und gut verarbeitet und was in den Foren so stand,- bei einem guten Preis / Leistungsverhältnis. Also war schnell die erste Bestellung geschrieben. So entstand damals mein alter Chieftec 901 Tower,- der jedoch im Oktober November 2003 von dem jetzigen blauen Yeong Yang Cube B0221 abgelöst wurde.Und so enstand dann im Jahre 2002 der erste Umbau auf eine Wasserkühlung:

Chieftec
Der alte Chieftec im seirenmäßigen Zustand Trageblech für die Wasserpumpe montiert Dopelradiator im Deckel
Chieftec im serienmäßigen Zustand